2008

Würdigung besonderer Leistungen in 2008

Wie schon in der Rhein-Lahn-Zeitung zu lesen, fand auch in diesem Jahr im Rahmen der Weihnachtsfeier der Gemeinde und in einem stimmungsvollen, vorweihnachtlichen Ambiente die Würdigung besonderer Leistungen von Bürgern aus Arzbach selbst oder von Personen statt, die für die Gemeinde besondere Leistungen erbracht haben.
Am Freitag, 5. Dezember 2008, trafen sich auch zu diesem Anlass in der Limeshalle der Gemeinderat, Ausschussmitglieder, Mitarbeiter der Gemeinde, Helfer, Freunde und Gäste zum Jahresabschluss.
„Einmal im Jahr sich locker und ohne Zwang von Tagesordnungen oder Programmen zusammenzufinden halte ich für das Mindeste um für die Arbeit zu danken, die im ausklingenden Jahr geleistet wurde. Ihr habt euch diese kleine, sehr überschaubare Feier redlich verdient, wie auch die dazugehörigen Partner“, so meine einleitenden Worte. „Heutzutage, da oft gefordert wird, ohne selbst eine Leistung anzubieten, da seid ihr ein kleiner, unerschrockener Kreis, der sich für die Gemeinschaft engagiert ohne vorher zu fragen, was bringt mir das“. Es folgte die Feststellung, dass der Kreis von engagierten Bürgerinnen und Bürgern zwar immer kleiner werde, trotzdem aber noch eine „gute Personaldecke“ an freiwilligen Helfern in Arzbach vorhanden sei.
Besonderen Dank erfuhr die Feuerwehr und der AMC, die wieder einmal maßgeblich an den Aufbauarbeiten zur Weihnachtsfeier beteiligt waren. Etwas Wehmut klang in meiner Stimme mit, als es dann zu den Ehrungen ging. „Seit 15 Jahren richtet meine Frau maßgeblich diese Feier aus, seit 15 Jahren bin ich der Gastgeber. Heute ist es für uns beide aber auch das letzte Mal - für mich und meine Frau schon ein seltsames Gefühl“.
Zu den Würdigungen: „Ich beginne mit jemandem, der selbst lange Jahre als Ratsmitglied und Teil der Verwaltung Herzblut in den kommunalen Gremien gelassen hat und auf eigenen Wunsch nun ausgeschieden ist, ich beginne mit Gerhard Wagner“.
Gerhard Wagner hat sich seit 1989 bis zum heutigen Tag als Rats- und Ausschussmitglied und seit 1994 als erster Beigeordneter ehrenamtlich unter Zurückstellung persönlicher Belange für die Ortsgemeinde eingesetzt, so lautet der Text der Ehrenurkunde. Gleichzeitig erhielt Gerhard Wagner aus der Hand des Landtagsabgeordneten David Langner die Willy-Brandt-Medaille in Würdigung seiner Verdienste um das Gemeinwohl.

„Sabrina Demmer und Silke Wirges stehen stellvertretend für eine Generation von engagierten jungen Frauen, wie wir sie in unserer dörflichen Gemeinschaft erfreulicher Weise noch häufiger antreffen“ so der Bürgermeister weiter in seiner Laudatio. Sabrina Demmer ist seit Jahrzehnten aktive Tänzerin und sorgt in den Trainingsstunden für den Nachwuchs des Karnevalsvereins und des Turnvereins. Silke Wirges bezeichnete der „Ortschef“ über ihr Tanztraining mit der Jugend hinaus als Vereinsmeier im positiven Sinne. Wenn ein Fest oder Jubiläum ansteht, ist Silke als Mitglied in zahlreichen Vereinen immer bereit zur Unterstützung und begleitet unaufgefordert unsere Dorfaktivitäten.

Horst und Melitta Gerharz, beide besonders im Karnevalsverein stark engagiert, erhielten ebenfalls eine Urkunde zur Würdigung besonderer Leistungen. Beide sind, einzeln oder zusammen, in vielen Vereinen und Organisationen, bei Festen und Veranstaltungen der Gemeinde sowie anderen öffentlichen Anlässen an verantwortlicher Stelle als unverzichtbare Mitstreiter anzutreffen.

Edeltrud und Lothar Lehmler stehen stellvertretend für den Verkehrsverein (Edeltrud nicht mit auf dem Bild). Untrennbar verbunden mit „seinem“ Symbol, dem Römerturm, hat dieser Verein besonders in den letzten beiden Jahren nicht nur die eigenen Mitglieder in gewohnt nachhaltiger Art gefordert, sondern auch die restlichen Ortsvereine, ja fast die ganze Gemeinde, unter seinem rührigen Vorsitzenden Günter Malkmus „vereinnahmt“.

Josef Kornapp wohnt zwar nicht mehr in Arzbach, doch seine wöchentliche Gesangsstunde beim MGV Cäcilia lässt er deshalb nicht ausfallen und hält seinem Verein seit 52 Jahren trotz der weiten Hin- und Rückfahrten die Treue (hochgerechnet an die 51.000 km - er wohnt in Marienfels).

Auch der MGV Cäcilia dankte den Geehrten und besonders seinen Aktiven Josef Kornapp und Horst Gerharz mit einem Ständchen und ließ sie hochleben.

Mein abschließender Dank galt aber auch allen anderen, hier nicht erwähnten ehrenamtli-chen Helfern, die immer wieder mit ihrem selbstlosen Einsatz die Gemeinde unterstützen.
„Keiner wird vergessen, die nächste Ehrung kommt bestimmt“ so der Abschluss der würdigungen, wonach die Feier dann in einen gemütlichen und langen Abend einmündete.

 

(Bilder: Hans-Hermann Flöck)

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Grußwort zum Fest und zum Jahreswechsel 2008/2009

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

dem guten Brauch, in diesen Tagen wieder einmal Rückblick auf das vergangene Jahr zu nehmen und das neue Jahr mit Hoffnung und Wünschen zu begrüßen, komme ich auch diesmal wieder gerne nach.

Beginnen wir mit den Vorstellungen, mit denen wir in das damals junge Jahr 2008 gestartet sind, und nehmen wir es vorweg: sie haben sich nur zum Teil erfüllt.
Auf die Realisierung einiger Vorhaben müssen wir noch geduldig warten, für andere Projekte haben sich die Rahmenbedingungen aber entscheidend verbessert.

Angesichts der bundesweiten gähnenden Leere in den Kassen der Kommunen und angesichts ihrer Abhängigkeit von der wirtschaftlichen Gesamt-Entwicklung konnten auch in unserer Gemeinde weitere durchaus wünschenswerte Dinge nicht umgesetzt werden.
Zwar war die letzten Jahre ein allgemeiner Aufschwung zu verzeichnen, doch kommt dieser zu uns als „Schlusslicht“ in einer langen Reihe von erwartungsfrohen Zuteilungsempfängern nur noch als schlappe, verebbende Welle an.
Dennoch haben einige wichtige Großprojekte just in diesem Jahr einen glücklichen Abschluss gefunden, wenn auch manche erst nach jahrzehntelangem zähem Ringen. Ich denke dabei besonders an den Fahrradweg Arzbach - Bad Ems. Er wird ausnehmend gut angenommen, und wir Alle sind froh, dass wir ihn endlich haben.
Weiterhin wird der Jugendclub „all4one“ bereits in den nächsten Tagen den Aufbau seines eigenen Gebäudes, den neuen Treffpunkt am Waldsportplatz, feiern dürfen – es war in der Presse so schon zu lesen.

In beiden Fällen ist sehr viel Engagement vonnöten und sehr viel ehrenamtlicher Einsatz zu leisten gewesen, bis die Ziele endlich erreicht wurden. Aber da stehen wir in unserer Dorfgemeinschaft ja Gott-sei-Dank in einer guten Tradition, denken wir nur an den Neubau der Grundschule vor 7 Jahren.
Wir haben eben immer noch eine beachtliche „Personaldecke“ an Frauen und Männern jeglichen Alters vorzuweisen, die sich „ihre“ ehrenamtliche Tätigkeit, ihr Einstehen für die Gemeinschaft trotz einiger Personen, die nur noch sich selbst „kultivieren“, nicht vergällen lassen.
Das leider weit verbreitete Denken, das alle Verantwortung für den Nächsten auf den Staat, die Gesellschaft, kurz auf „die öffentliche“ Hand abschieben will, haben sie eben nicht übernommen und das heute so populäre Sich-selbst-ausleben und das Alles-in-Frage-stellen sind auch noch nicht „ihr Ding“.

Sind sie deshalb altmodisch, nicht mehr zeitgemäß ?

Nein: Ohne diese vielen fleißigen Hände, die sich auch in diesem Jahr wieder am Geschehen im Ort beteiligt und für ein Stück „Mehr“ an Lebensqualität gesorgt haben, dabei oft eigene und private Bedürfnisse zurück stellten, ist eine lebendige Gesellschaft, eine Gemeinschaft mit starkem Zusammenhalt, einfach nicht denkbar. All diesen Personen, ob aus Reihen der Vereine, der örtlichen Gremien, Kirchen, Kindergarten, Schulen und Seniorenheimen, danke ich hiermit für ihre Beiträge zu einem aktiven Dorfleben und hoffe auf weiteres Engagement auch in den kommenden Jahren.

Das gleiche gilt für die vielen freiwilligen Gruppierungen wie z.B. die Rentnerband, die in jedem Jahr treuer Helfer der Vereine und der gesamten Gemeinde ist und auch mal außerordentliche Projekte schnell und unkonventionell „abarbeitet“. Sie darf deshalb zu Recht ebenfalls ein Sonderlob erfahren.

Ein weiteres bemerkenswert positives Zeichen setzte der Verkehrsverein mit seinen Aktivitäten am Limes, Höhepunkt war hierbei ohne Zweifel die Ausrichtung des ersten kreisweiten Limes-Erlebnistages Arzbach/Bad Ems unter Einbindung aller Ortsvereine.

Trotz dieser positiven Zeichen: die Zukunft wird nicht einfach werden, denn – um dem Alten Testament eine Anleihe zu entnehmen – die „dürren Jahre“ sind noch lange nicht vorbei. Ich bin trotzdem und weiterhin Optimist, dass selbst schwierige Projekte angepackt und einem guten Ende zugeführt werden können, wenn Eifersüchteleien zwischen Vereinen, Parteien oder Gruppierungen keinen Nährboden finden.
Jedem sollte der gute Wille zur Weiterentwicklung der Gemeinschaft, unserer immer wieder lebens- und liebenswerten Gemeinde, quasi als Vorschuss „unterstellt“ werden.

Was ich mir für das neue Jahr wünsche ?:

Dass unsere Gesellschaft, unsere Gemeinschaft sich weiter so positiv entwickeln werde, wie ich das vorweg schon an Beispielen belegt habe, und dass dies unter geordneten Verhältnissen in einem friedlichen Umfeld möglich sei.

Ich wünsche mir für 2009 aber auch einen fairen und an Sachthemen orientierten Wahlkampf – und das sowohl für die Kommunalwahlen im Juni als auch für die Bundestagswahl im September.

Gemeinsamkeiten hervorheben und gemeinsam die anstehenden Probleme bewältigen, das ist mein Rat für die kommunale wie auch die so genannte Große Politik.
Die Weichen hierzu werden aber bekanntlich schon im Wahlkampf gestellt.
Habe ich schon erwähnt, dass ich Optimist bin? Woran ich das festmache? - an der Weisheit eines unbekannten Autors:

Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem, der Optimist in jedem Problem eine Aufgabe.

Und ich leihe mir weiter mit Bezug auf das neue Jahr eine Weisheit von Novalis aus:
Begrüße das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile, dann hast du es schon halb zum Freunde gewonnen.

In diesem Sinne Ihnen allen ein frohes Fest und ein gutes Neues Jahr 2009.


Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Ein neuer Wirt – ein neues Restaurant mit Namen „Gasthaus Am Rathaus“

Seit dem 27. November ist die Gaststätte „Gasthaus Am Rathaus“ in der gleichnamigen Straße unter diesem Namen mit neuer „Mannschaft“ wieder eröffnet. „Wieder“ eröffnet deshalb, weil sie den Alteingesessenen noch unter dem früheren Namen „Gasthaus Dorn“ in guter Erinnerung ist.

Neben dem Gaststättenbetrieb bieten Vicky und Makis Pakos, die früheren Betreiber der Gaststätte „Akropolis“, in dem benachbarten Restaurantraum auch eine reichhaltige Auswahl an Speisen mit vorwiegend mediterraner Note an.

Ortsbürgermeister Dieter Hand gratulierte mit einer immergrünen Pflanze und sprach die Hoffnung aus, dass sich Geschäft und Pflanze gleich gut entwickeln, nämlich blühen und gedeihen.
Gasthaus Am Rathaus

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

 Geburtstage im Monat Dezember

In diesem Monat feiern folgende Bürgerinnen und Bürger (ab dem vollendeten 70. Lebensjahr) ihren Geburtstag:

04.12.     Deisen, Hannelore     Kemmenauer Str. 12     77 Jahre
06.12.     Fröhlich, Ernst     Kemmenauer Str. 12           84 Jahre
10.12.     Stotz, Franz     Kemmenauer Str. 8                80 Jahre
11.12.     Pilz, Helene     Kemmenauer Str. 12              96 Jahre
12.12.     Tonn, Anna     Kemmenauer Str. 12              85 Jahre
15.12.     Thomas, Christian     Kirchstraße 10             74 Jahre
16.12.     Mesloh, Edith     Am Kennelbach 9                 83 Jahre
16.12.     Nillius, Johannes     Kemmenauer Str. 12       82 Jahre
17.12.     Labonte, Marianne     Am Rotlöffel 14            84 Jahre
18.12.     Labonte, Christel     Waldstrasse 5                86 Jahre
20.12.     Labonte, Karl     Am Rotlöffel 14                    85 Jahre
23.12.     Bruchhof, Johanna     Kemmenauer Str. 12     89 Jahre
26.12.     Strehl, Engelbert     Limesweg 6                     78 Jahre
27.12.     Bassing, Elise     Kemmenauer Str. 12            95 Jahre
29.12.     Zöller     Josef     Am Schwimmbad 5              82 Jahre
30.12.     Kooiman     Klaas     Kirchstrasse 28               76 Jahre
31.12.     Stolle     Frieda     Kemmenauer Str. 12          87 Jahre

Allen hier aufgeführten Einwohnern und auch denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollten, möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich im Namen der Ortsgemeinde Arzbach zu dem Ereignis gratulieren und dabei die Hoffnung ausdrücken, dass ihr weiteres Leben in unserer schönen Gemeinde noch viele Jahre von Gesundheit und Zufriedenheit geprägt sein wird.


Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Veranstaltungen / Termine des Ortsrings der Vereine und der Gemeinde Arzbach im Dezember 2008

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachstehend die auszugsweise Wiederholung des Veranstaltungskalenders 2008 für den jeweils kommenden Monat - hier der Dezember 2008:

Montag 22.12.2008 – Mittwoch 07.01.2009 „Weihnachtsferien“
Dienstag     04.     15.00 Uhr     Nachmittagstreff Pfarrzentrum, Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Arzbach
Freitag     02.     15:00 Uhr     Nachmittagstreff Pfarrzentrum, Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Arzbach
Freitag     05.     19:30 Uhr     Gemeinde Arzbach, Limeshalle, Mehrzweckraum (MZR)
Samstag     06.         Weihnachtsfeier Freiwillige Feuerwehr, Gaststätte „Zum Wiesengrund“
Montag     08.     19.00 Uhr     Ratssitzung Gemeinde, Rathaus („Backes“)
Samstag     13.         Clubmeisterschaft / Weihnachtsfeier, AMC Arzbach, Limeshalle, MZR
Samstag     20.         Weihnachtsfeier Männergesangverein „Cäcilia“, Pfarrzentrum
Samstag     20.         Weihnachtsfeier Sportverein Arzbach, Limeshalle, MZR



Ihr

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

 Geburtstage im Monat November

In diesem Monat feiern folgende Bürgerinnen und Bürger (ab dem vollendeten 70. Lebensjahr) ihren Geburtstag:

05.11.     Scheffler, Ruth     Kemmenauer Str. 12         79 Jahre
18.11.     Weber, Christa     Kemmenauer Str. 12         93 Jahre
21.11.     Kilian, Werner     Hauptstrasse 22                 77 Jahre
24.11.     Heimes, Manfred     Am Bühl 4                     72 Jahre
24.11.     Zielinski, Elisabeth     Kemmenauer Str. 12     95 Jahre
25.11.     Pretzer, Agnes     Kemmenauer Str. 12          90 Jahre
26.11.     Homrich, Hedwig     Forststrasse 18               92 Jahre

Allen hier aufgeführten Einwohnern und auch denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollten, möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich im Namen der Ortsgemeinde Arzbach zu dem Ereignis gratulieren und dabei die Hoffnung ausdrücken, dass ihr weiteres Leben in unserer schönen Gemeinde noch viele Jahre von Gesundheit und Zufriedenheit geprägt sein wird.

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister 

Veranstaltungen / Termine des Ortsrings der Vereine und der Gemeinde Arzbach im November 2008

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachstehend die auszugsweise Wiederholung des Veranstaltungskalenders 2008 für den jeweils kommenden Monat - hier der November 2008:


Dienstag     04.     15.00 Uhr     Nachmittagstreff Pfarrzentrum, Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Arzbach
Freitag     07.     18:00 Uhr     St. Martin
Sonntag     09.         Schlachtfest Sportverein, Limeshalle Arzbach, Mehrzweckraum
Montag     10.     19.00 Uhr     Ratssitzung Gemeinde, Rathaus („Backes“)
Samstag     15.     16.00 Uhr     Feier am Ehrenmal, anschl. Volkstrauertag Friedhof Arzbach
Samstag     15.     20.11 Uhr     Saisoneröffnung Karnevalsverein "Weiß-Blau", Limeshalle Arzbach, Mehrzweckraum

Ihr

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister 

 Würdigung besonderer Leistungen im Jahre 2008

Wie in den vergangenen Jahren richte ich hiermit die Bitte an alle Bürgerinnen und Bürger, mir in den nächsten Tagen Personen, Vereine oder Gruppen zu benennen, die Ihrer Meinung nach wegen besonderer Leistungen eine Würdigung im o.a. Sinne erfahren sollten.

Es kann sich dabei um eine einmalige besondere Leistung, aber auch um ständige Verdienste über einen längeren Zeitraum handeln, die nach Möglichkeit über die Gemeindegrenzen hinaus positiv wirk(t)en.

Da die Ehrung der noch auszuwählenden Personen, Vereine oder Gruppen bei der Weihnachtsfeier der Gemeinde am 5. Dezember vorgenommen werden soll und die Auswahl durch die zuständige Kommission und weitere Vorbereitungen noch erforderlich sind, bitte ich um formlose schriftliche Benachrichtigung und kurze Darstellung der besonderen Leistung bis zum 31. Oktober.

Und wie schon öfters angemerkt: Nur keine Scheu – in Arzbach „schlummern“ immer noch etliche unentdeckte Talente mit vielen besonderen Verdiensten!

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Goldenes Hochzeitspaar Hildegard und Helmut Crezelius

Dass vor 50 Jahren viele Paare sich das Ja-Wort gaben und diese Verbindungen in immer noch vielen Fällen bis zur „Goldenen“ Bestand haben, davon konnten sich Ortsbürgermeister Dieter Hand und der Ortsringvorsitzende Günter Malkmus wieder einmal vor Wochenfrist in der Bergstraße überzeugen. Der Ortsbürgermeister gratulierte Hilde und Helmut Crezelius im Namen der Gemeinde und überbrachte auch die Glückwünsche des Landrates Günter Kern sowie des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Bad Ems, Herrn Josef Oster. Nach Überreichen der Präsente wünschte der Ortsbürgermeister dem Jubelpaar dann in Gedichtform noch viele schöne und gute Stunden in Fortsetzung des bisherigen harmonischen Lebenslaufs. Dem schloss sich Günter Malkmus als Vertreter des Ortsrings gern an und beteiligte sich anschließend wie alle Anderen auch ausgiebig an dem regen Gedankenaustausch zu „Neuigkeiten aus dem Dorf“.
Warum kein Foto gemacht wurde?
Frau Crezelius meinte augenzwinkernd, dass es schönere Motive gebe als ein nach 50 Jahren Ehe doch leicht gealtertes Paar.
Der Ansicht wurde zwar massiv widersprochen, doch sind wir dem Wunsch des Jubelpaares nachgekommen und haben deshalb auf ein Foto verzichtet.


Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Fahrrad-/Fußweg Arzbach – Bad Ems offiziell freigegeben

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach einer „Vorlaufzeit“ von mehr als 30 Jahren war es jetzt am Montag, 29. September 2008, endlich so weit: der neu errichtete Fahrrad- und Fußweg von Arzbach nach Bad Ems bzw. ungekehrt konnte tatsächlich seiner eigentlichen Bestimmung übergeben und die Verkehrsfreigabe erteilt werden.

Auf dem Parkplatz gegenüber der Straßenmeisterei an der L329 würdigte der stellvertretende Abteilungsleiter im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Herr Gerhard Harmeling, die 2,9 km lange Trasse als wichtige Ergänzung und sinnvolle Anbindung an die landesweit bekannten Radfahrwege an der Lahn und am Rhein und hob auch die touristische und wirtschaftliche Bedeutung für die Stadt Bad Ems und die Gemeinde Arzbach hervor.

Nachdem Landrat Günter Kern, Bürgermeister Josef Oster und Stadtbürgermeister Ottmar Canz ihre positiven Eindrücke von dieser neuen Trasse in kurze Worte gefasst hatten, durfte auch ich als Ortsbürgermeister von Arzbach und damit Vertreter der kleinsten beteiligten Kommune unsere Freude und auch Dankbarkeit zu dem gelungenen Werk ausdrücken. Dabei war es mir ein besonderes Anliegen, das gemeinsame zähe Ringen aller Arzbacher um den Bau des Radweges herauszustellen und ein besonderes Engagement an der Person von Rudi Schmidt festzumachen, der seit 1974 bis zum Ende seiner Ratstätigkeit 2004 diese seine „Herzensangelegenheit“ hartnäckig und bei jeder sich bietenden Gelegenheit verfolgte.

Rudi Schmidt war auch anwesend, als schließlich die junge Arzbacher „Dame“ Leona Dittrich das schwarz-rot-goldene Band zur symbolischen Freigabe durchschneiden durfte (siehe Foto).

Ich für mein Teil hoffe, dass die Strecke gut angenommen wird und die hohen Investitionskosten von mehr als 700.000 €uro somit als gut und sinnvoll angelegt bestätigt werden.
Im Doppelhaushalt 2009/2010 des Landes Rheinland-Pfalz sind laut Pressemitteilung weitere Mittel für „unseren“ Fahrradweg eingestellt, die wohl für die abschließenden Arbeiten zur Verkehrssicherung und Kennzeichnung der Trasse verwendet werden. Hierüber sollen in Kürze noch Gespräche mit der Straßenverwaltung stattfinden.

Doch jetzt – auch wenn die Wetterlage weniger Sommertage verspricht – rauf aufs Fahrrad oder genauso viel Spaß auf „Schusters Rappen“ bei der Erkundung des Radfahrweges Arzbach – Bad Ems.

Fahrradweg Verkehrsfreigabe

Ihr

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

 Veranstaltungen / Termine des Ortsrings der Vereine und der Gemeinde Arzbach im Oktober 2008

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachstehend die auszugsweise Wiederholung des Veranstaltungskalenders 2008 für den jeweils kommenden Monat - hier der Oktober 2008:

Samstag 04.Oktober – Sonntag 19.Oktober „Herbstferien“
Freitag     03.         Tag der Deutschen Einheit
Dienstag     07.     15.00 Uhr     Nachmittagstreff Pfarrzentrum, Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Arzbach
Sonntag     12.         Schlachtfest Sportverein, Limeshalle Arzbach, Mehrzweckraum
Samstag     25. u.         Theaterwochenende
Sonntag     26. u.         der Theatergruppe Arzbach
Freitag     31.         Limeshalle und Mehrzweckraum
Montag     27.     18.30 Uhr     Haupt/Bauausschuss Gemeinde, Rathaus („Backes“)



Ihr

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Geburtstage im Monat Oktober

In diesem Monat feiern folgende Bürgerinnen und Bürger (ab dem vollendeten 70. Lebensjahr) ihren Geburtstag:

06.10.     Gerharz,  Margarete     Waldstrasse 3     79 Jahre
06.10.     Kornapp, Helga     Flurstraße 11             71 Jahre
08.10.     Fölbach, Karl     Mühlenweg 1                 82 Jahre
17.10.     Best, Hugo     Mittelgasse 10                  82 Jahre
23.10.     Gombert, Franz     Lärchenweg 9            70 Jahre
24.10.     Winkler, Rosa     Kemmenauer Str. 12     95 Jahre
26.10.     Germscheid, Agnes     Forststraße 14      70 Jahre
27.10.     Schmidt, Kurt     Kemmenauer Str. 12     90 Jahre
29.10.     Gerharz, Rosa     Auf der Trift 8              83 Jahre

Allen hier aufgeführten Einwohnern und auch denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollten, möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich im Namen der Ortsgemeinde Arzbach zu dem Ereignis gratulieren und dabei die Hoffnung ausdrücken, dass ihr weiteres Leben in unserer schönen Gemeinde noch viele Jahre von Gesundheit und Zufriedenheit geprägt sein wird.


Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Vertretung des Ortsbürgermeisters

In der Zeit von Montag, 15. September 2008 bis einschließlich Sonntag, 28. September 2008, werde ich vom 1. Beigeordneten Franz-Josef Fetz (Römerstraße 4, 56337 Arzbach, Tel.: 8029) vertreten.

Die morgendlichen Bürostunden im Rathaus (dienstags (16. und 23. September) und donnerstags (18. und 25. September)) fallen in dieser Zeit aus.


Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

 Rhein-Lahn-Zeitung vor Ort am 10. September 2008 – Limeshalle, 17:00 Uhr

Am Mittwoch, 10.8.2008, besucht uns wieder einmal unsere regionale Tageszeitung, die Rhein-Lahn-Zeitung (RLZ), um sich vor Ort über Entwicklungen in unserer Kommune zu informieren. Wie schon bei ihrem letzten Besuch im Jahre 2004 bietet sich hier die Möglichkeit für Vereine und Gruppen, aber auch Einzelpersonen, um im Gespräch mit den Redakteuren, Reportern und weiteren Mitarbeitern Informationen auszutauschen.

Darüber hinaus haben besonders die Vereine die Möglichkeit, auf ihre Angebote hinzuweisen und Werbung in eigener Sache zu betreiben.

Auch hier meine Bitte: unterstützen Sie die Veranstaltung „RLZ vor Ort“, wie das schon in der Vergangenheit der Fall gewesen ist, zeigen Sie, dass Arzbach aufgeschlossene, interessierte Bürger sowie ein attraktives gesellschaftliches Angebot vorzuweisen hat.

Ich rechne mit Ihrem Kommen.
Ihr


Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

 1. Limeserlebnistag des Kreises am 14. September 2008 - Kuchenspenden

Am Sonntag, 14.8.2008, findet der erste Limeserlebnistag des Kreises in Arzbach und Bad Ems statt. Der Erlebnistag soll die jährlichen „Rollenden Limeskonferenzen“ ablösen, die sich immer durch regen Zuspruch auszeichneten.

Im Rahmen eines vielfältigen und facettenreichen ganztägigen Programms, das über die ausgehängten Plakate und verteilte Flyer bereits vielen bekannt sein dürfte, bittet der Verkehrsverein die im Ortsring vertretenen Vereine, aber auch „willige“ Privatpersonen um Kuchenspenden.

Es ist mit einer Vielzahl von Gästen zu rechnen, die sich in Arzbach unter anderem auch bei Kaffee und Kuchen wohl fühlen sollten.

Deshalb auch meine Bitte: unterstützen Sie den Verkehrsverein und damit die gesamte Gemeinde bei einem Ereignis, zu dem wir unseren schönen Ort wieder einmal „von der besten Seite“ präsentieren wollen.

Wer sich näher informieren will, kann die Flyer mit der gesamten Programmabfolge unter anderem im Rathaus, bei der Metzgerei Wirges usw. kostenlos mitnehmen.
Ihr

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Wieder einmal durfte zur Goldenen Hochzeit gratuliert werden ...

Der 1. Beigeordnete Franz-Josef Fetz in Vertretung für Ortsbürgermeister Dieter Hand und Günter Malkmus als Vorsitzender des Ortsrings überbrachten am Freitag, 22. August, dem Jubelpaar Marga und Edwin Knopp Geschenke sowie die besten Wünsche der Gemeinde und der Vereine.
In geselliger kleiner Runde wurde natürlich die Gelegenheit genutzt, über die persönlichen Aspekte eines leider immer seltener werdenden Jubiläums zu plaudern, aber auch „Neues aus dem Dorf“ auszutauschen.
Wie mir berichtet wurde, haben auch die Jubilare diese kleine Zusammenkunft sichtlich genossen (siehe Foto).
Da ich den Termin selbst leider nicht wahrnehmen konnte, möchte ich auf diesem Wege noch einmal für die herzliche Aufnahme bei der Gratulation danken und ihnen dazu noch viele weitere schöne und gemeinsame Jahre wünschen.

Peter Dieter Hand

Ortsbürgermeister

Westerwälder Mundart zum Lesen und Hören

Mit dem Titel „Am Backes“ ist jetzt der 2. Teil einer großen Westerwälder Mundart-Sammlung „zum Lesen und Hören“ erschienen.
Westerwälder Mundart - Am Backes

Zu lesen und zu Zu lesen und zu hören ist nach „Am Mellschbock“ nun mit „Am Backes“ (s.a. Foto der Titelseite) wieder einmal der echte Westerwälder Dialekt, gesprochen von 43 „eingeborenen“ Frauen und Männern aus dem Westerwald.

Das Medienpaket stellt die jeweils eigene Mundart aus 41 Orten kreuz und quer durch das gesamte „Wäller“ Land vor, u.a. auch Arzbach, Eitelborn, Montabaur, Höhr-Grenzhausen, Hillscheid u.v.a.! cksvolles Zeugnis davon, wie lebendig und facettenreich das „Wäller Platt“ die Jahrhunderte überlebt hat.
In zahlreichen Erzählungen, Gedichten, Anekdoten, Liedern und Interviews zeichnet sich ein höchst amüsantes Bild der Westerwälder Heimat und ihrer „Plattschwätzer“. Man erhält so nachhaltige Einblicke in die Westerwälder Dorf-, Kultur- und Sprachgeschichte.
Die Mundart-Texte des Buches sind auf den beiden CDs im Originalton zu hören! Auf seinen 144 Seiten thematisiert das Buch außerdem die Entstehung, Bedeutung und den Untergang der dörflichen Backhäuser sowie die Tradition des Brotbackens im „Backes“.
Illustriert wird der Band durch 83 Fotos und Abbildungen.
„Am Backes“ - Der Westerwald und sein Platt - eine authentische Dokumentation des „Su schwätze mer!“ Das Buch + 2 CDs kosten komplett 19,90 € und sind erhältlich im Buchhandel (z.B. in Montabaur), in diversen Geschäften, bei den RZ-Shops und beim Autor Rainer Kalb in Breitenau, Wolfserlen 15, Tel.: 02623/4530; mobil: 01708551416; e-mail:rainer-kalb@rz-online.de

Ich würde mich freuen, wenn dieses Angebot auch Ihre Aufmerksamkeit erregt hat.
Ihr

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Geburtstage im Monat September

In diesem Monat feiern folgende Bürgerinnen und Bürger (ab dem vollendeten 70. Lebensjahr) ihren Geburtstag:

05.09.     Hellwig, Hortense     Am Bierhaus 5           80 Jahre
08.09.     Kilian, Liesel     Hauptstraße 22                  74 Jahre
11.09.     Willuweit, Helene     Hochstraße 20             70 Jahre
15.09.     Müller, Heinrich     Am Laach 7                   86 Jahre
16.09.     Lehmler, Helena     Kemmenauer Str. 12     89 Jahre
17.09.     Labonte, Hildegard     Kemmenauer Str. 1   75 Jahre
21.09.     Winkler, Änni     Hauptstraßse 63                85 Jahre
23.09.     Loosen, Karl     Am Laach 5                        81 Jahre
24.09.     Schönberg, Irma     Kemmenauer Str. 12     86 Jahre
25.09.     Lehr, Johanna     Kemmenauer Str. 12         89 Jahre
30.09.     Dehe, Paul     Gartenstrasse 23                   81 Jahre

Allen hier aufgeführten Einwohnern und auch denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollten, möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich im Namen der Ortsgemeinde Arzbach zu dem Ereignis gratulieren und dabei die Hoffnung ausdrücken, dass ihr weiteres Leben in unserer schönen Gemeinde noch viele Jahre von Gesundheit und Zufriedenheit geprägt sein wird.

Peter Dieter Hand
Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Veranstaltungen / Termine des Ortsrings der Vereine und der Gemeinde Arzbach im September 2008

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachstehend die auszugsweise Wiederholung des Veranstaltungskalenders 2008 für den jeweils kommenden Monat - hier der September 2008:

Dienstag     02.     15.00 Uhr     Nachmittagstreff Pfarrzentrum, Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Arzbach
Samstag     06.     05.00 Uhr     Wallfahrt der Augst-Gemeinden nach Bornhofen (ab Bierhaus)
Sonntag     07.     10.10 Uhr     Kirchgemeindefest Ev. Erlösergemeinde Neuhäusel
Montag     08.     19.00 Uhr     Ratssitzung Gemeinde, Rathaus („Backes“)
Mittwoch     10.     17.00 Uhr     Rhein-Lahn-Zeitung vor Ort, Limeshalle
Samstag     13. u.         Tennissportwochenende auf der Tennisanlage
Sonntag     14.         Tennisabteilung SV Arzbach
Sonntag     14.         Limes-Erlebnistag (Limes-Live)
Freitag     26.     19.30 Uhr     Jahreshauptversammlung Möhnenclub „Immer dabei“, Gaststätte „Akropolis“

Ihr

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Schulung Defibrillator im Mehrzweckraum der Limeshalle am Mittwoch, 20. August 2008, 18:00 Uhr

Wie die Rhein-Lahn-Zeitung schon am 23. Juli berichtete, verfügt die Ortsgemeinde Arzbach jetzt über einen Defibrillator.

Dieses Gerät zur Lebensrettung befindet sich im Vorraum der Raiffeisenbank Unterwesterwald und ist im Notfall für jeden Bürger zugänglich. So hat jeder, der im Besitz einer Scheckkarte ist, Zugang zu dem Gerät, das in einem Alarm gesicherten Wandschrank untergebracht werden wird. Außerdem ist der Raum Video überwacht, was einem möglichen Missbrauch vorbeugt und für zusätzliche Sicherheit sorgt.

Der Einsatz dieses Geräts erhöht die Überlebenschancen eines Menschen bei akutem Herzstillstand. Dabei kommt es darauf an, wie schnell die Defibrillation erfolgt, denn zuvor sinken die Überlebenschancen des Betroffenen pro Minute um bis zu zehn Prozent.

Ende vergangenen Jahres hatte Ratsmitglied Bernd Rommersbach im Gemeinderat die Anschaffung eines Defibrillators angeregt. Vom Rat wurde dies positiv aufgenommen und er stimmte dem Vorschlag zu.

Der Vorsitzende des Ortsrings der Vereine, Günter Malkmus, griff die Idee auf, stellte sie dem Ortsring vor und suchte einen Sponsor für das lebensrettende Gerät. Dieser ist nun in der Raiffeisenbank Unterwesterwald gefunden.

Die Beratung vor dem Kauf des Defibrillators hatte der Arzt Dr. Peter Haeffner aus Arzbach übernommen.

Wir alle freuen uns über die Errungenschaft, die allen Bürgern unserer Gemeinde zugute kommt. Auch Jürgen Winkler, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Unterwesterwald, zeigte sich von der Idee so begeistert, dass er nicht nur den Vorraum der Bank zur Verfügung stellt, sondern das Gerät in einer zusätzlich beschafften Vitrine unterbringen lässt.

Hinweise auf den Standort des Defibrillators werden in Arzbach noch an markanten Punkten angebracht werden. Als weitere Schritte sind eine Schulung des Bankpersonals durch den Hersteller und der bereits angesprochene Informationsabend der Gemeinde im Mehrzweckraum der Limeshalle sein.

Diese Veranstaltung, zu der alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sowie weitere Interessenten herzlich eingeladen sind, findet nunmehr am Mittwoch, 20. August 2008, um 18.00 Uhr im Mehrzweckraum der Limeshalle statt.

Die Einweisung in die Handhabung erfolgt durch Dr. med. Peter Haeffner, die Organisation im Vorfeld hat dankenswerter Weise der Ortsring in Person ihres Vorsitzenden Günter Malkmus übernommen.

Hierfür an alle Beteiligten und Helfer schon im Voraus ein herzliches „Danke schön“.

 

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Geburtstage im Monat August

In diesem Monat feiern folgende Bürgerinnen und Bürger (ab dem vollendeten 70. Lebensjahr) ihren Geburtstag:

06.08.     Knopp, Margot     Kemmenauer Str. 12         71 Jahre
10.08     Holzporz, Wilhelm     Kemmenauer Str. 12     72 Jahre
11.08.     Schütz, Elisabeth     Kemmenauer Str. 12     82 Jahre
13.08.     Scholl, Louise     Kemmenauer Str. 12          98 Jahre
15.08.     Gerharz, Maria     Kirchstrasse 11                87 Jahre
23.08.     Gerharz, Achim     Kastellstraße 15              72 Jahre
29.08.     Willuweit, Richard     Hochstrasse 20            79 Jahre

Allen hier aufgeführten Einwohnern und auch denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollten, möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich im Namen der Ortsgemeinde Arzbach zu dem Ereignis gratulieren und dabei die Hoffnung ausdrücken, dass ihr weiteres Leben in unserer schönen Gemeinde noch viele Jahre von Gesundheit und Zufriedenheit geprägt sein wird.

Peter Dieter Hand
Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Veranstaltungen / Termine des Ortsrings der Vereine und der Gemeinde Arzbach im August 2008

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nachstehend die auszugsweise Wiederholung des Veranstaltungskalenders 2008 für den jeweils kommenden Monat - hier der August 2008:

Samstag 21. Juni – Sonntag 03. August „Sommerferien“
Samstag     02.         Fliegerfest Naturfreunde u. Freiflieger Großer Kopf, Augstblickhütte Arzbach
Samstag     02.         Familienfest AMC Arzbach, Clubhaus / Limeshalle
Montag       04.     18.30 Uhr     Haupt/Bauausschuss Gemeinde, Rathaus („Backes“)
Dienstag     05.     15.00 Uhr     Nachmittagstreff Pfarrzentrum, Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Arzbach
Montag       11.     19.00 Uhr     Ratssitzung Gemeinde, Rathaus („Backes“)
Samstag     16. u.         Tennisjugendwochenende Tennisanlage
Sonntag      17.         Tennisabteilung SV Arzbach
Sonntag      17.     10.30 Uhr     Waldgottesdienst Evangelische Erlösergemeinde Neuhäusel, Augstblickhütte Arzbach


Ihr

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Vorschlagsliste für die Durchführung der Wahl von Schöffen und Hilfsschöffen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nach Ziffer 2.13 der Verwaltungsvorschrift des Ministeriums der Justiz, des Ministeriums des Innern und für Sport und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur zur Wahl, Auslosung und Einberufung der Schöffinnen und Schöffen vom 20. November 2007 ist die vom Gemeinderat beschlossene Vorschlagsliste für die Dauer einer Woche zu jedermanns Einsicht auszulegen. Die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises hat darauf hingewiesen, dass die Auslegung in den Gemeinden und in der Verbandsgemeinde erfolgen muss.

Die vom Gemeinderat beschlossene Vorschlagsliste ist nunmehr in der Zeit vom 14. bis zum 21. Juli 2008 während der üblichen Sprech- und Bürostunden im Rathaus („Backes“) ausgelegt und kann dort eingesehen werden.


Ihr

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Vertretung des Ortsbürgermeisters

In der Zeit von Donnerstag, 17. Juli 2008, bis einschließlich Montag, 21. Juli 2008, werde ich vom 3. Beigeordneten Bernd Rommersbach (Limesweg 8, 56337 Arzbach, Tel.: 8327) vertreten.

Die morgendlichen Bürostunden im Rathaus am Donnerstag, 17. Juli 2008, fallen aus.

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Geburtstage im Monat Juli

In diesem Monat feiern folgende Bürgerinnen und Bürger (ab dem vollendeten 70. Lebensjahr) ihren Geburtstag:

01.07.     Weisbrod, Kurt   Hochstraße 10              73 Jahre
08.07.     Lehmler, Klara   Limesweg 8                  79 Jahre
09.07.     Gerharz, Edith   Flurstraße 7                  81 Jahre
25.07.     Best, Adolf        Kemmenauer Str. 12     82 Jahre
26.07.     Grzesiak, Anna  Kemmenauer Str. 12     89 Jahre
28.07.     De Geus, Jacoba  Auf der Trift 8             80 Jahre

Allen hier aufgeführten Einwohnern und auch denen, die aus persönlichen Gründen nicht genannt werden wollten, möchte ich an dieser Stelle ganz herzlich im Namen der Ortsgemeinde Arzbach zu dem Ereignis gratulieren und dabei die Hoffnung ausdrücken, dass ihr weiteres Leben in unserer schönen Gemeinde noch viele Jahre von Gesundheit und Zufriedenheit geprägt sein wird.


Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Veranstaltungen / Termine des Ortsrings der Vereine und der Gemeinde Arzbach im Juli 2008

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wie bereits im Dezember 2007 anlässlich der Veröffentlichung des Jahresterminkalenders 2008 angekündigt, nachstehend die auszugsweise Wiederholung des Veranstaltungskalenders für den jeweils aktuellen Monat - hier der Juli 2008:


Samstag 21. Juni – Sonntag 03. August „Sommerferien“
Dienstag 01.     15.00 Uhr     Nachmittagstreff Pfarrzentrum, Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Arzbach
Freitag   04.     18.00 Uhr     Fassanstich anlässlich der Kirmes, Ortskern Arzbach, (Ortsring Arzbach)
Freitag   04.     19.00 Uhr     Disco, Limeshalle Arzbach
Samstag    05.     16.00 Uhr     Kirchweihgottesdienst Pfarrkirche St. Peter u. Paul
Samstag    05.     17.00 Uhr     Öffnung des Wein-/Bierbrunnen, Ortskern Arzbach
Samstag    05.     17.30 Uhr     Kirmeseröffnung, Ortskern Arzbach, (Ortsbürgermeister Dieter Hand)
Sonntag     06.      10.30 Uhr     Kirmes (Frühschoppen), Ortskern Arzbach
Montag       07.      11.00 Uhr     Öffnung des Wein-/Bierbrunnen, Ortskern Arzbach
                           15.00 Uhr     Kinderbelustigung
Samstag/   26.         Treffen am Wochenende mit dem SPD-Ortsverein,
Sonntag     27.         im Ort

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

 Lärmbelästigung im Zusammenhang mit der Kirmes im Ortskern

Wie schon in den vergangenen Jahren hat - mit leichten, an die derzeitige Rechtslage angepassten Modifikationen - die für uns zuständige Behörde (Verbandsgemeinde Bad Ems, Ordnungsamt) auch in diesem Jahr Ausnahmen von den betreffenden Bestimmungen des Landes-Immissionsschutz-Gesetzes zugelassen und dabei für die Wiedergabe von Musik im Ortskern bzw. den Ausschank von Getränken folgende Endzeiten festgelegt:
· Freitag, 04. Juli,     Ton-/Musikwiedergabe bis 23:00 Uhr,     Ausschank bis 23:00 Uhr
· Samstag, 05. Juli,     Ton-/Musikwiedergabe bis 24:00 Uhr,     Ausschank bis 01:30 Uhr
· Sonntag, 06. Juli,     Ton-/Musikwiedergabe bis 24:00 Uhr,     Ausschank bis 24:00 Uhr
· Montag, 07. Juli,     Ton-/Musikwiedergabe bis 23:00 Uhr,     Ausschank bis 23:00 Uhr

Die Erlaubnis wurde zusätzlich mit der Auflage versehen, dass die Musikanlage der Berg- und Talbahn nicht mit voller Leistung gefahren werden darf und Auf- bzw. Abbau des Fahrgeschäftes außerhalb der Nachtzeit erfolgen.
Ich bitte hiermit alle Bürgerinnen und Bürger, die vorgenannten Zeiten zu akzeptieren und zu bedenken, dass eventuelle Verstöße gegen die vorstehend beschriebenen Auflagen die weitere Zukunft unserer „Kirmes im Dorf“ gefährden könnten.

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Vertretung des Ortsbürgermeisters

In der Zeit von Samstag, 21. Juni 2008, bis einschließlich Dienstag, 01. Juli 2008, werde ich vom 2. Beigeordneten Artur Wallroth (Lärchenweg 7, 56337 Arzbach, Tel.: 8231) vertreten.

Die morgendlichen Bürostunden im Rathaus (dienstags (24. Juni, 01. Juli)) und donnerstags (26. Juni 2008)) fallen in dieser Zeit aus.

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Neuwahl der Beigeordneten und Ergänzungswahlen zum Haupt-, Finanz- und Bauausschuss

In der Ratssitzung am 26. Mai wurden in geheimer Wahl die Beigeordneten im Rat der Ortsgemeinde neu gewählt.
Erster Beigeordneter und stellvertretender Bürgermeister ist jetzt Franz-Josef Fetz (SPD), zweiter Beigeordneter Artur Wallroth (FWG) und 3. Beigeordneter Bernd Rommersbach (CDU).
Ortsbürgermeister Dieter Hand verlas nach der Wahl, die für alle 3 Kandidaten einstimmig ausfiel, die Ernennungsurkunde und händigte sie den Gewählten mit den Wünschen zu guter Zusammenarbeit aus.
Anschließend leisteten die Beigeordneten jeweils den vorgeschriebenen Eid und wurden in ihr Amt eingeführt (s.a. Fotos). Während die Beigeordneten Fetz und Wallroth schon länger ohne Ratsmandat als Beigeordnete tätig sind, hat Bernd Rommersbach weiterhin sein Ratsmandat inne.
Bei den erforderlichen Ergänzungswahlen für den Haupt-, Finanz- und Bauausschuss wurde als (Ersatz-) Mitglied Nicole Wallroth neu hinzu gewählt.

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Start von DVB-T (digitales Fernsehen über Antenne) zum August 2008 auch in unserer Region.

Nach Informationen vom SWR erfolgt der Start von DVB-T (digitales Fernsehen über Antenne) zum August 2008 auch in unserer Region.

Wichtig dabei: Wie in den bisherigen Umstellungsgebieten wird die Ausstrahlung des analogen Antennenfernsehens mit der Inbetriebnahme von DVB-T beendet.

Hier ein Auszug der Pressemitteilung des SWR:
"SWR gibt DVB-T-Ausbau bekannt:

 Auch 2008 geht der Ausbau von DVB-T weiter. Voraussichtlich Ende August erfolgt laut einer Mitteilung des Südwestrundfunks (SWR) im Norden von Rheinland-Pfalz die Umstellung auf das digitale Antennenfernsehen. Um DVB-T in weiten Teilen des Westerwaldes sowie in Teilen des Hunsrücks und der Eifel und am Mittelrhein empfangen zu können, werden die Standorte Bad Marienberg, Koblenz (Kühkopf) und Ahrweiler (Schöneberg bei Weibern) umgerüstet. Wie in den bisherigen Umstellungsgebieten wird die Ausstrahlung des analogen Antennenfernsehens mit der Inbetriebnahme von DVB-T beendet.
Mit der Umrüstung der Standorte Haardtkopf (Hunsrück), Eifel (Daun), Trier und Saarburg wird voraussichtlich im November die großflächige Umstellung auf DVB-T in Rheinland-Pfalz abgeschlossen. Fast zeitgleich wird auch in Baden-Württemberg an den Standorten Waldenburg, Aalen und Pforzheim DVB-T in Betrieb genommen. www.swr.de. "
Da auch im Jahr 2008 noch von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern der TV-Empfang über das analoge Antennenfernsehen erfolgt, denke ich, dass diese Informationen von allgemeinem Interesse ist.

Peter Dieter Hand
Ortsbürgermeister

Hier finden Sie uns

Ortsgemeinde Arzbach
Am Rathaus 2
56337 Arzbach

Tel.: +49 2603 8285

Mobil: +49 151 11840449

e-mail:

ortsgemeinde-arzbach@gmx.de


Sprechzeiten:

freitags:

15.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Bürostunden im Rathaus:
mittwochs:

8.30 Uhr bis 10.30 Uhr

Vermietung Augstblickhütte

Gilbert Gombert

Tel.: +49 2603 8355

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Arzbach