2010

Würdigung besonderer Leistungen in 2010

Am Freitag 03. Dezember fand die Jahresabschlussfeier der Gemeinde in der Limeshalle statt. Für die weihnachtliche Dekoration in der Limeshalle und rund ums Backes geht ein besonderer Dank an die Mitarbeiter der Gemeinde.

Auch in diesem Jahr stand die Würdigung besonderer Leistungen im Mittelpunkt des

Abends.  In unserer Gemeinde gibt es eine Vielzahl an Institutionen, Vereine und Einzelpersonen die sich ehrenamtlich betätigen, und das ist gut und unverzichtbar.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Arzbach übernimmt neben seinen ureigensten Aufgaben seit Jahrzehnten freiwillige Aufgaben, die weit über das normale Maß eines Ortsvereins hinausgehen.

Der Förderverein übernimmt wie selbstverständlich und ohne besonderen Auftrag Absicherungs- und Ordnungsmaßnahmen bei vielen Veranstaltungen , wie z.B. Umzügen, Prozession, Vereinsjubiläen. Er ist in der Nachbarschaftshilfe behilflich. Die Beteiligung am jährlichen Umwelttag mit Personal und Material ist ebenso zu erwähnen wie Teilnahme an besonderen Veranstaltungen, bei denen die Feuerwehr den würdigen Rahmen bildet. In der Vergangenheit hat der Förderverein unzählige Unterstützungsmaßnahmen für die Ortsgemeinde, für Vereine und für viele Bürger geleistet.

Besondere Anerkennung hat die Feuerwehr natürlich für ihre Hauptaufgabe, die Brandbekämpfung und die Rettung verdient. Ihre Präsenz in der Gemeinde und ihr hervorragender Ausbildungsstand gibt uns allen Sicherheit.

Dafür verdient die Feuerwehr und der Förderverein die Anerkennung und den Dank der Gemeinde Arzbach.

Helmut Piroth ist ein herausragendes Beispiel für ehrenamtliches Engagement. Er ist seit nunmehr 24 Jahren Rats- und Ausschussmitglied im Arzbacher Gemeinderat.

Davon war er viele Jahre Fraktionssprecher der FWG. Er ist Gründungsmitglied des Spielmannszuges Edelweiß und nun seit über 60 Jahren Mitglied, 20 Jahre aktiv und 40 Jahre als Kassierer im Vorstand tätig. Er ist seit über 60 Jahren aktives Mitglied im Kirchenchor.

Weiterhin hat er als tatkräftiges Mitglied der Rentnerband nicht nur das Tagesgeschäft bewältigt, sondern sich auch bei besonderen Maßnahmen , wie Brücken- und Mauerbau stark eingebracht.

Auch seine gewerkschaftliche Arbeit in der Gewerkschaft „Bau, Steine, Erden“, für die er auch im Vorstand tätig war sowie die Vorstandstätigkeit in der Handwerkskammer Koblenz runden das Bild ab und zeigen einen Menschen, der sich ein Leben lang für die Gemeinschaft eingebracht hat.

Dafür verdient er unser aller Anerkennung und den Dank der Gemeinde Arzbach.

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 Räum – und Streupflicht der Anlieger

Immer wieder beschweren sich Bürger über die nicht ordnungsgemäße Räumung der Gehwege. Im § 7 der Straßenreinigungssatzung ist die Räum – und Streupflicht geregelt:

§ 7 Schneeräumung

Wird durch Schneefälle die Benutzung von Fahrbahnen und Gehwegen erschwert, so ist der Schnee unverzüglich wegzuräumen. Gefrorener oder festgetretener Schnee ist durch Loshacken zu beseitigen. Der weggeräumte Schnee ist so zu lagern, dass der Verkehr auf den Fahrbahnen und Gehwegen nicht eingeschränkt und der Abfluss von Oberflächenwasser nicht beeinträchtigt wird. Hydranten sind von Eis und Schnee frei zu halten. Die Gehwege sind in einer für den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite von 1,5 m von Schnee frei zu halten. Soweit kein Gehweg vorhanden ist, gilt als Gehweg ein Streifen von 1,5 m Breite entlang der Grundstücksgrenze. Der später Räumende muss sich an die schon bestehende Gehwegrichtung vor den Nachbargrundstücken bzw. Überwegrichtung von gegenüberliegenden Grundstück anpassen.
Schnee und Eis von Grundstücken dürfen nicht auf den Gehweg und oder die Fahrbahn geschafft werden.
In der Zeit von 7:00 bis 20:00 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls bzw. nach Entstehen der Glätte zu beseitigen. Nach 20:00 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind Werktags bis 7:00 Uhr und Sonn – und Feiertags bis 9:00 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen.

 Bitte denken Sie an die Räumung der Gehwege und Straßen. Dies hat für den Eigentümer oder beauftragte Mieter auch haftungsrechtliche Konsequenzen bei möglichen Unfällen!

 

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Straßenausbesserungsarbeiten

Die mit den Straßenausbesserungsarbeiten beauftragte Firma hat witterungsbedingt nicht alle Maßnahmen abschließen können. Die Arbeiten werden im Frühjahr 2011 fortgesetzt und beendet. Betroffen hiervon sind die Forststraße, der Rotlöffel, Teile der Westerwaldstraße und der Straßen „Am Südhang“ und „Am Laach“. Es ist geplant, dann auch noch andere Ausbesserungen vorzunehmen.

 

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Notärztliche Versorgung

Wir werden seit etwa einem Jahr notärztlich versorgt über den Notdienst Kemperhof-Krankenhaus in Koblenz. Um festzustellen, ob wir in Arzbach mit dieser Regelung gut versorgt sind, bin ich daran interessiert, welche Erfahrungen diesbezüglich gemacht wurden. Bitte geben Sie mir Rückmeldungen.

Franz-Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 Sankt Martinsumzug in Arzbach

Um  den Heiligen Sankt Martin zu ehren, fand um 17 Uhr 30 ein Gottesdienst in der Feuerwehrhalle statt. Der Wortgottesdienst wurde von Pater Alban unter Mitwirkung der Kinder und des Teams Kindergarten Arzbach gestaltet.

Die Kinder hatten  ihre Laternen mit viel Kreativität selbst gebastelt.

Begleitet vom Spielmannszug Edelweiß und der freiwilligen Feuerwehr, führte auch in diesem Jahr  St. Martin, Jasmina Theis, mit Pferd „Conchita“ den Umzug zum Martinsfeuer „Am Kindchesborn“!

Wenn das Feuer lodert und knistert schmeckt das ein oder andere Getränk und die Bratwurst besonders gut. Die Kleinsten freuten sich natürlich auf ihre Martinsbrezel, die wurden von Bürgermeister Franz Josef Fetz und der Beigeordneten Marlene Meyer dann auch gerne verteilt.

 

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Haussammlung


Zur Zeit wird von der D-Jugend des SV Arzbach eine Haussammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge durchgeführt. Bitte unterstützen Sie die Sammlung mit einer Spende.

Franz-Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Würdigung besonderer Leistungen im Jahre 2010

Wie in den vergangenen Jahren richte ich hiermit die Bitte an alle Bürgerinnen und Bürger, mir in den nächsten Tagen Personen, Vereine oder Gruppen zu benennen, die Ihrer Meinung nach wegen besonderer Leistungen eine Würdigung im o.a. Sinne erfahren sollten.

Es kann sich dabei um eine einmalige besondere Leistung, aber auch um ständige Verdienste über einen längeren Zeitraum handeln, die nach Möglichkeit über die Gemeindegrenzen hinaus positiv wirk(t)en.

Da die Ehrung der noch auszuwählenden Personen, Vereine oder Gruppen bei der Weihnachtsfeier der Gemeinde vorgenommen werden soll und die Auswahl durch die zuständige Kommission und weitere Vorbereitungen noch erforderlich sind, bitte ich um formlose schriftliche Benachrichtigung und kurze Darstellung der besonderen Leistung bis zum 14. November.

Und wie schon öfters angemerkt: Nur keine Scheu – in Arzbach „schlummern“ immer noch etliche unentdeckte Talente mit vielen besonderen Verdiensten !

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Sankt Martin – Feier und Zug am 05. November 2010

Treffpunkt ist auch in diesem Jahr der Vorplatz zum Feuerwehrgerätehaus im Wiesenweg. Der Zug wird sich um 18 Uhr in Bewegung setzen. Begleitet wird der Martinszug von der Feuerwehr und dem Spielmannszug Edelweiß. Beim Abbrennen des Feuers „Am Kindchesborn“ sorgt die Feuerwehr traditionell für das leibliche Wohl. Die Verteilung der Martinsbrezel findet in gewohnter Weise statt!

Es ist also für „Groß und Klein“ bestens gesorgt!

Bereits um 17 Uhr 30 findet ein Kindergottesdienst in der Feuerwehr statt. Der Wortgottesdienst zu Ehren des heiligen Sankt Martin wird vom Kindergartenteam mit den Kindern gestaltet.

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 „Arbeitskreis Oarzbächer Geschichte“

Wie bereits vielen bekannt ist, arbeitet Wolfgang Dieler seit einiger Zeit an einer Dorfchronik. Er hat schon eine große Anzahl an Dokumenten zusammen getragen. Zu seiner Unterstützung und zur weiteren geschichtlichen Erforschung unseres Dorfes hat sich jetzt eine Arbeitsgruppe gebildet. Ihr gehören neben Wolfgang Dieler, der den Vorsitz übernommen hat, noch Klaus Gerharz, Volker Sabel und Günter Malkmus an. Wenn jemand noch Informationen oder Dokumente zur Geschichte von Arzbach hat, können sie bei den genannten abgegeben werden.

Ergänzend wird in Zukunft ein Stammtisch „Oarzbächer Babbelstun“ an jedem zweiten Mittwoch im Monat stattfinden.

Erstmalig am Mittwoch, den 10. November 2010 um 15 Uhr in der Kaul!

Wer mit babbele wel, es herzlich welkomme!

 
Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Sozialatlas Lahn – Taunus

Für alle die Hilfe und Informationen suchen gibt es eine neue Internetplattform. Unter www.sozialatlas-lahn-taunus.de kann man viel erfahren über Soziale Angebote, Dienste und Einrichtungen in unserer Region.

Außerdem sei noch mal darauf hingewiesen, dass sich alle Anbieter wie Kindergärten, Schulen, Wohnheime, aber auch Vereine oder Einzelpersonen die sich sozial engagieren, auf dieser Seite darstellen können.

 

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister
 

Fußbälle geklaut?

Am Samstag, dem 11.09.2010 gegen 14 Uhr wurde ein Netz mit 10 neue Fußbällen (Derby Star) entwendet. Die Fußbälle waren beim Sportlereingang (zur Schule hin) abgelegt und waren nur kurze Zeit unbeaufsichtigt. Wenn jemand zufällig etwas beobachtet hat, so möge er sich bitte bei mir melden.
Vielleicht sind die Bälle an anderer Stelle aufgetaucht oder wurden angeboten. Es wird auch dazu um Hinweise gebeten.

Fetz
Ortsbürgermeister

Liebe Arzbacher,

wir feiern am 18. und 19. September 2010 das 300-jährige Bestehen unseres Rathauses und außerdem das 775-jährige Ortsjubiläum.

Zu diesem Anlass wird unser „Backes“ wieder zum Leben erweckt! Nach alter Tradition wird an diesem Wochenende wieder Brot gebacken.

Durch den Ortsring wurde ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

 

Das „Ausschellen“ am Samstag, den 18.09.2010 um 10:00 Uhr ist der Startschuss zum Festwochenende.

Um 16:00 Uhr sind Alle zum Gottesdienst am Backes eingeladen. Um 17:00 Uhr folgt die offizielle Eröffnung durch den Ortsbürgermeister. Anschließend beginnt das Festprogramm mit verschiedenen Darbietungen und einer Premiere: Zum ersten Mal treten die uns allseits bekannten Musiker „Pia, Wolfgang, Lisa und Paul“ gemeinsam auf.

Der Frühschoppen am Sonntag, den 19.09.2010 mit den „Roten Husaren“ aus Bad Ems beginnt um 11:00 Uhr.

Im Laufe des Tages wird ein vielseitiges Programm unter Mitwirkung aller Vereine, Schule und Kindergarten geboten.

An beiden Tagen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Die Ortsgemeinde und der Ortsring freuen sich, dieses für uns Alle ganz besondere Fest mit Ihnen feiern zu können!

HINWEIS: Das tatsächliche Einweihungsdatum ist der 09. Oktober. Hierzu findet am 09.10.2010 ein Themenabend im Pfarrzentrum statt. Weitere Informationen folgen

 Zwei Goldene Hochzeiten in Arzbach

Die Eheleute Renate und Werner Gerharz (Foto) und Doris und Hans Jürgen Keutsch feierten dieses schöne Ehejubiläum.

Für die Verbandsgemeinde gratulierten Bürgermeister Josef Oster bzw. der 1. Beigeordnete Carsten Werner. Für die Ortsgemeinde und den Ortsring überbrachten Melitta Gerharz und  Franz-Josef Fetz die Glückwünsche.

In geselliger Runde kamen Histörchen aber auch aktuelle Themen zur Sprache. Insbesondere gab es einiges aus dem Leben eines Fahrlehrers und einer Försterfamilie zu erzählen. Beide Paare verfolgen aufmerksam das Dorfgeschehen und da sie alle gesund und fit sind, genießen sie Ruhestand auf vielfältige Weise.

Wir wünschen den Jubilaren alles Gute und dass sie noch viele gemeinsame Jahre miteinander erleben.

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Ortsring Arzbach

300 Jahre Backes/775 Jahre Arzbach – 18. und 19 September 2010
Bildmaterial und Gerätschaften gesucht!

Für das große Jubiläumsfest benötigen die Veranstalter Bildmaterial oder Gerätschaften, die zur Verschönerung und Gestaltung rund um das Rathaus genutzt werden können.

Wer also diesbezüglich entsprechendes Material zur Verfügung stellen möchte, kann dieses zu den Sprechzeiten des Bürgermeisters, freitags 15.30 – 17.30 Uhr gerne abgeben.

Für das Fest wäre dies sicherlich eine große Bereicherung!

Glückwünsche zur "Diamantenen Hochzeit"

Maria und Otto Merz feiern das schöne Fest der Diamantenen Hochzeit. Zu diesem seltenen Ehejubiläum gratuliere ich ganz herzlich im Namen der Ortsgemeinde und der Ortsvereine. Die beide Jubilare können die Diamantene Hochzeit bei relativ guter Gesundheit mit ihrer Familie und Freunden feiern. Maria und Otto Merz hatten einiges aus ihrem langen und harmonischem Eheleben zu erzählen. Aufmerksame Zuhörer waren  außer  mir, Melitta Gerharz,   Bürgermeister Josef Oster und  der Kreisbeigeornete Horst Gerheim, die für den Ortsring, für die Verbandsgemeinde und den Landkreis gratulierten. Den Jubilaren wünschen wir weiterhin gute Gesundheit und daß wir in fünf Jahren wieder gratulieren können.


Franz-Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Belästigung spielender Kinder

Es kommt immer wieder zu Belästigungen spielender Kinder durch ältere Jugendliche im Bereich Schulhof und Kinderspielplatz; und zwar überwiegend während der Schulferien.

Da die Ferienzeit begonnen hat, bitte ich die Betreffenden (sie sind mir teilweise bekannt) eindringlich, die Kinder in Ruhe spielen zu lassen.

Sollte es wieder zu Zwischenfällen kommen, bitte ich die Eltern der Kinder oder zufällige Zeugen, sich bei mir zu melden.


Fetz
Ortsbürgermeister

Wir gratulieren zur Goldenen Hochzeit

50 Jahre gemeinsam alle Herausforderungen annehmen und bewältigen, das ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit. Das Fest der „Goldenen Hochzeit“ durften im vergangenen Monat zwei Jubelpaare feiern.

Ingrid und Achim Gerharz und Erika und Edgar Breidling (Foto). Ortsbürgermeister Franz Josef Fetz im Namen der Gemeinde und Günter Malkmus als Vertreter des Ortsrings der Vereine gratulierten mit einem Präsent. In geselliger Runde gab es viel zu erzählen. Wir wünschen beiden Paaren noch viele schöne gemeinsame Jahre.

Ihr

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 Kirmes in Arzbach

 

Liebe Mitbürger,

am Wochenende feiern wir gemeinsam unser wichtigstes Dorffest, die Kirmes.

Viele haben es schon registriert, sie wird in diesem Jahr erstmals wieder rund um die Limeshalle stattfinden. Dies wurde im Ort kontrovers diskutiert, letztendlich ist die Entscheidung aber zu akzeptieren. Die Diskussionen sollten damit beendet sein, damit wir in gelöster und ungezwungener Stimmung unsere Kirmes feiern können. Ich persönlich finde, dass der Platz an der Limeshalle eine hervorragende Alternative darstellt, zumal der Ortsring alle Anstrengungen unternimmt ein schönes Ambiente zu bieten. Die infrastrukturellen Voraussetzungen sind bestens. Viele andere Gemeinden beneiden uns um diese Möglichkeiten.

Denjenigen, die in den letzten Jahren durch ihre Bereitschaft und  Zugeständnisse die Kirmes in der Ortsmitte ermöglicht haben, danke ich dafür noch einmal ausdrücklich.

Ich wünsche mir und hoffe, dass die Dorfgemeinschaft das genau so sieht.

Lassen Sie uns alle am Wochenende unsere Kirmes bei hoffentlich schönem Wetter fröhlich feiern.

 
Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 In der Augst gemeinsam leben und feiern!

Im Rahmen des Jubiläums „900 Jahre Kadenbach“ findet am Samstag, 19 Juni das Lichterfest statt. Ab 17 Uhr auf dem Kirmesplatz mit den Musikfreunden Kadenbach. Ab 20 Uhr wird es Live Musik mit dem „Arzbacher Jung“ Walter Huber geben. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Gegen 22 Uhr wird das romantische Lichterfest mit Schwedenfeuer und  Illumination der alten Häuser in der Haupt – und Gartenstraße, In der Eck, der Kirche, Schule und der Kapelle gestartet. Höhepunkt wird das Feuerwerk unterhalb der Kapelle sein.

Günter Malkmus
Beigeordneter

 Erneut Vandalismus an der Limeshalle

Am Montag 31.05. und Dienstag 01.06., wurde die Außenwand der Limeshalle stark verunreinigt.

Es scheint immer noch Menschen zu geben die sich keine Gedanken darüber machen, wenn sie Eigentum der Allgemeinheit beschädigen.

Sollte jemand eine Beobachtung gemacht haben die Hinweise auf den oder  die Verursacher geben, möchte sich bitte bei der Ortsgemeinde melden.

Hinweise werden auf Wunsch vertraulich behandelt.

Günter Malkmus
Beigeordneter

 Jährlich wiederkehrende Abgaswege Überprüfung

Zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen und Luftverunreinigungen sowie zur Einsparung von Energie schreibt die Verordnung über Kleinfeuerungsanlagen eine jährlich wiederkehrende Messung durch den Bezirksschornsteinfegermeister oder dessen Mitarbeiter an Ihrer Öl- bzw. Gasheizung vor.

Diese Messungen werden ab dem 01.06.2010 in der Gemeinde Arzbach durchgeführt.

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Vertretung des Ortsbürgermeisters

In der Zeit von Mittwoch 02. Juni bis einschließlich Montag 21. Juni 2010,  werde ich vom
Beigeordneten Günter Malkmus, Auf der Horrei 10, Tel.: 02603/8600 oder

Handy 0172/6808441 vertreten.

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 „900 Jahre“ Ortsgemeinde Kadenbach

„In der Augst gemeinsam leben und gemeinsam feiern" am 29. und 30. Mai 2010.

Am kommenden Wochenende ist rund um die Schutzhütte in Kadenbach etwas Besonderes los. 30 Legionäre, Zivilisten und Kinder der "Vigilia Romana Vindriacum" schlagen am Freitag ihr Lager auf. Der Verein für rekonstruktive Geschichte demonstriert 2 Tage lang das Leben der römischen Soldaten am Limes. In der Hütte informiert die Kreisjägerschaft mit Lockinstrumenten, Fühlfellen und Beamerpräsentation über die Jagd.

Die rollende Waldschule hält zahlreiche präparierte Tiere unseres Waldes zum genauen Anschauen und Anfassen bereit.

Essen, Trinken, sowie Kaffee und Kuchen gibt es zu familienfreundlichen Preisen.

Die Veranstaltung beginnt jeweils Samstag und Sonntag um 10.00Uhr.

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 Volkslieder- und Mundartnachmittag

Der Kirchenchor hatte diese Veranstaltung gemeinsam mit der Ortsgemeinde als Beginn der Jubiläumsfeiern zum 775-jährigen Bestehen von Arzbach und zum 300-jährigen Bestehen unseres Rathauses veranstaltet. Alle Anwesenden in der vollbesetzten Limeshalle haben ihren Besuch nicht bereut. Im Wechsel wurden hervorragende Liedervorträge der Chöre (Frauenchor Miellen, MGV Arzbach, MGV Mozart Eitelborn und Kirchenchor Arzbach) und Mundartgedichte von Arzbacher Bürgern dargeboten. Dieser kurzweilige und unterhaltsame Nachmittag war die beste Einstimmung auf unser Dorfjubiläum. Ich danke dem Kirchenchor für die Organisation, allen Mitwirkenden für die wirklich guten Darbietungen und den Besuchern für ihr Interesse an dieser Veranstaltung und der damit gezeigten Verbundenheit zu den Veranstaltern und der Dorfgemeinschaft.

Franz-Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 Kraftfahrzeuge auf dem Fahrradweg

Häufig wird das erste Stück des Fahrradweges am Bierhaus mit Kraftfahrzeugen befahren, für die die Benutzung verboten ist. Es ist sicher nicht nötig, den Weg z. B. zu befahren, nur um den Hund auszuführen. Damit der Fahrradweg noch einige Zeit in dem derzeit guten Zustand bleibt, muß hier künftig leider mit Sanktionen begegnet werden.

Franz-Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Anleinpflicht

Innerhalb der Ortschaft sind Hunde immer anzuleinen. Außerhalb des Ortes sind Hunde bei Begegnungen unverzüglich und ohne Aufforderung anzuleinen. Andernfalls ist auch das gem. der o.g. Verordnung eine Ordnungswidrigkeit.

Franz-Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 Hundekot

Das Thema ist leider immer wieder neu zu behandeln, weil bei etlichen Hundehaltern immer noch nicht die Einsicht vorhanden ist, dass der Hundekot auf Geh-/Spazierwegen und Plätzen eine Belästigung für Bürger und Kinder darstellt und deshalb beseitigt werden muß. Auf ent-sprechende Hinweise von Bürgern werden teilweise freche und beleidigende Antworten gegeben.Deshalb nochmals der Hinweis:  Nach der Gefahrenabwehrverordnung zur Aufrecht-erhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf öffentlichen Straßen und in öffent-lichen Anlagen in der Verbandsgemeinde Bad Ems stellt eine solche Hinterlassenschaft eine Ordnungswidrigkeit dar. Wenn sie angezeigt wird, ist ein Bußgeld fällig.

Franz-Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 Waldbegang

Am 24. April fand der Waldbegang im Gemeindewald Arzbach unter Führung von Revierförster Rainer Jäger statt. Gemeinderatsmitglieder und interessierte Bürger nahmen die Gelegenheit wahr, um sich über unseren Wald zu informieren. Rainer Jäger erläuterte die Strategie der naturnahen Forstwirtschaft, wie sie hier angewandt wird und führte die Gruppe zu beeindruckenden, schönen und beispielhaften Waldstücken. Unser ehemaliger Förster, Herr Aldenhoven, der diese Strategie seinerzeit durchgesetzt hatte und unser Staatswald-förster, Andreas Hutter trugen ebenfalls dazu bei, dass sich alle Teilnehmer gut informiert fühlten. Themen waren natürlich auch die Aufarbeitung der Sturmschäden und die Brennholz-zuteilung.

Franz-Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 Anonyme Urnengrabstätten

Anfragen aus der Bevölkerung veranlassen mich, darüber zu informieren, dass auf unserem Friedhof Urnen auch in anonymen Urnenerdgrabstätten beigesetzt werden können.

Diese Grabstätten werden in einer von der Ortsgemeinde zu pflegenden Rasenanlage für die Dauer von 15 Jahren zur Beisetzung abgegeben.

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Waldbegehung 2010 - Einladung an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger

Am Samstag, 24. April 2010, findet die diesjährige Waldbegehung statt. Hierzu lade ich - wie in den vergangenen Jahren so auch angeboten -  alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein.

Treffpunkt ist um 14:30 Uhr das Rathaus ("Backes").

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Sammlung
Vom 25. April bis 04. Mai 2010 findet eine Sammlung des Landesjugendringes statt, die von den Jugendlichen des SV Arzbach durchgeführt wird.


Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Neue Sprechstunden und Bürostunden der Ortsgemeinde Arzbach

Vom 13. April bis 30. April fallen die Bürostunden Dienstag und Donnerstag morgens aus!
Ab 01. Mai 2010 sind die Bürostunden immer Mittwochs von 8 Uhr 30 bis 10 Uhr 30. Sprechstunde des Bürgermeisters nur noch Freitags von 15 Uhr 30 bis 17 Uhr 30! 

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Verkehrsverein Arzbach informiert:


„Tierspuren entdecken“ unter diesem Motto steht eine Wanderung am Sonntag, den 14. März 2010, zu der die Will & Liselott Masgeik-Stiftung zusammen mit dem Verkehrsverein Arzbach einladen. Gemeinsam wollen wir auf die Fährte von Wildschwein, Fuchs, Reh und Co gehen. Die Wanderung rund um den alten Sportplatz von Arzbach richtet sich vor allem an Familien und Kinder, aber auch an alle anderen Naturinteressierten und wird von dem Naturschutzreferenten Philipp Schiefenhövel geleitet. Neben Trittsiegeln im feuchten Waldboden sollen Fraßspuren, Kot und Losung und alle anderen tierischen Hinterlassenschaften sowie deren Bauten und Wohnstätten genauer unter die Lupe genommen werden. Die Wanderung beginnt um 14 Uhr am Alten Sportplatz in Arzbach und wird voraussichtlich um 16:30 Uhr enden. Da die Wanderung größtenteils entlang von gering befestigten Wegen verläuft, sollten festes Schuhwerk und winterfeste Kleidung auf keinen Fall fehlen. Für das leibliche Wohl im Anschluss an die Tierspurenwanderung ist durch den Verkehrsverein Arzbach bestens gesorgt.

Sommerfest mit Tennis- und Basketballabteilung zusammen mit der Grundschule
Auf Eure Stimme kommt es an!

Durch die erfolgreichen Kooperationen mit der Grundschule Arzbach, wurden im vergangenen Jahr Tennis und Basketball mit Bewegungssäcken für die Limesschule ausgestattet. Nun erhielten beide Abteilungen jeweils eine Zusage für 150,00 Euro Extraförderung. Damit nicht genug! Verbunden mit dieser Zusage, haben nun beide die Möglichkeit, an einer Verlosung eines großen Sommerfestes teilzunehmen. Die beiden Abteilungsleiter, Alexander Specht und Matthias Reffgen, einigten sich, nur eine Abteilung, in dem Fall die Tennisabteilung, ins Rennen zu schicken. Damit ist die Chance für beide Abteilungen ein Sommerfestes auszurichten größer.

Nun kommt es auf Sie an!

Für die Ausrichtung des Sommerfestes ist eine Homepage errichtet worden, auf der man nun für die Vereine votieren kann.

Unter www.bewegtekoepfe.de, Rubrik Abstimmung, findet Ihr den Sportverein Arzbach unter dem Bereich „Sportbund Rheinland“. Einfach anklicken, Name und Codenummer eingeben und fertig! Die Abstimmung ist bis zum 15. März möglich!

Für die ganze Ortsgemeinde ist dies eine tolle Chance zu zeigen, dass der Zusammenhalt im Dorf gegeben ist.

Helft uns, vor allem der Grundschule Arzbach, einen unvergesslichen Tag für alle Kinder in Arzbach zu gestalten!!

 Diamantennes Hochzeitspaar Maria und Gottfried Lehmler

Am Freitag dem 22. Januar feierten Maria und Gottfried Lehmler ihre Diamantenne Hochzeit!

Neben Ortsbürgermeister Franz Josef Fetz und Ortsringvorsitzendem Günter Malkmus, waren auch Vertreter des Landrates und des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde, Gisela Bertram und Lutz Zaun zum gratulieren gekommen.

In geselliger Runde hatten die Jubilare so manche Anekdote aus der Vergangenheit zu erzählen.

Wir wünschen Maria und Gottfried, das sie gesund bleiben und noch viele Jubiläen dieser angenehmen Art feiern können.


Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Hier finden Sie uns

Ortsgemeinde Arzbach
Am Rathaus 2
56337 Arzbach

Tel.: +49 2603 8285

Mobil: +49 151 11840449

e-mail:

ortsgemeinde-arzbach@gmx.de


Sprechzeiten:

freitags:

15.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Bürostunden im Rathaus:
mittwochs:

8.30 Uhr bis 10.30 Uhr

Vermietung Augstblickhütte

Gilbert Gombert

Tel.: +49 2603 8355

Vermietung Jugendgebäude

Leonard Gerharz:

+49 151 54613330

Saskia Gerharz

+49 160 95611877

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Arzbach