Chronik

Dorferneuerung in Arzbach

Tauschrunde für Dienstleistungen

Im Zuge der Dorferneuerung in Arzbach fand am 14. März 2011 ein weiteres Gespräch mit Nathalie Franzen, der Dorfplanerin statt. Das Hauptaugenmerk lag auf der Gründung einer Dienstleistungs-Tauschrunde. Hierbei werden Dienstleistungen unter den Mitgliedern ausgetauscht, wobei keine Bezahlung erfolgt, sondern die jeweils aufgewendete Zeit gutgeschrieben und getauscht wird. Dies könnte beispielsweise Rasen mähen gegen Kuchen backen oder Hausaufgabenbetreuung gegen Hilfe bei Behördengängen sein. Es gibt viele Möglichkeiten Fähigkeiten anzubieten oder in Anspruch zu nehmen. Die Zeiteinheiten sollen als „Limestaler“ bezeichnet werden und umfassen jeweils 15 Minuten Unterstützung. Diese werden über einen Ansprechpartner der Gruppe abgerechnet. Die Vermittlung soll über ein Tauschblättchen erfolgen.

Mitmachen kann jeder!

Bei ausreichender Beteiligung wird der nachbarschaftlichen Unterstützung im Ort ein neuer Impuls gegeben und auch Kommunikation und Integration werden gefördert. Natürlich wird damit die schon bestehende Nachbarschaftshilfe nicht abgelöst, sondern nur um einen zusätzlichen Anlaufpunkt ergänzt. Es handelt sich dabei nicht nur um Hilfe in Notfällen, sondern auch um einen 'Austausch' besonderer Fähigkeiten: Kann der eine gut Obstbäume schneiden, so liegt dem anderen eher der Bereich Handarbeiten – so kann man sich gegenseitig entlasten

Vorläufige Ansprechpartnerin für die Arzbacher Tauschrunde ist Frau Marlene Meyer (Hauptstr. 52, Tel. 8557). Bei ihr und im Rathaus kann man nähere Infos und das Anmeldeformular erhalten. Das Formular (siehe unten) ist auch im Internet unter www.dorfplanerin.de/arzbach erhältlich.

Auf los geht’s los! Formular ausfüllen und im Rathaus abgeben!

Marlene Meyer
Beigeordnete

Formular Tauschrunde.pdf
PDF-Dokument [16.1 KB]

Kinder planen ihren Spielplatz

Viele Kinder, Eltern, der Schulleiter Herr Wörsdörfer - Gödert und Dorfplanerin Nathalie Franzen trafen sich am Spielplatz an der Limeshalle. Zu Beginn gab Frau Franzen den Kindern die Gelegenheit ihren Spielplatz zu bewerten. Was ist gut? Was ist schlecht? Was fehlt? Nach der Ortsbesichtigung ging es in die Aula der Grundschule. Dort hatten die Kinder die Gelegenheit ihre Ideen zu Papier zu bringen. Erstaunlich wie konkret sie sich ihren Wunschspielplatz vorstellen können. Frau Franzen wird nun einen Plan erstellen, in dem die Wünsche der Kinder Berücksichtigung finden, der dann bei der nächsten Veranstaltung zum Thema Spielplatz an der Limeshalle vorgestellt wird! Mein Dank geht an den Schulleiter Herrn Wörsdörfer - Gödert, der die Aula zur Verfügung gestellt hat, sowie an den Förderverein der Grundschule, der die Kinder mit Getränken versorgt hat. Natürlich gibt es auch noch viele andere Stellen im Dorf an denen sich Kinder gerne aufhalten. Um dies herauszufinden wird es eine „Spürnasenaktion“ geben, an der die Kinder sich wieder aktiv beteiligen können.

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

 Dorferneuerung in Arzbach

Themen der beiden letzten Infoveranstaltungen waren die Dienstleistungstauschbörse und Gestaltungs – und Begrünungsmaßnahmen.

Die Teilnehmer konnten erfahren wie man auch mit kleinen Maßnahmen viel erreichen kann und was gemeinsam alles möglich ist. Dorfplanerin Nathalie Franzen hatte einige Beispiele aus anderen Orten im Gepäck. In den kommenden Treffen geht es nun darum herauszufinden, was konkret in unserer Ortsgemeinde umsetzbar ist. Hier sind die Ideen und Vorschläge der Arzbacher Bevölkerung ausdrücklich erwünscht.

Dienstleistungstauschbörse!?! Was ist das und wie geht das?

Jeder von uns hat Fähigkeiten und Talente die er anbietet kann. Im Gegenzug kann man, geregelt durch ein Zeitkonto, Leistungen von anderen Mitbürgern in Anspruch nehmen. Wichtig ist, dass es sich hierbei nur um normale Hilfeleistungen im Sinne der Nachbarschaftshilfe handelt!

Es werden keine Leistungen angeboten, die durch Handwerksbetriebe oder Firmen geleistet werden können!

Die Möglichkeiten und Angebote sind vielfältig wie zum Beispiel: Kinder – und Seniorenbetreuung, Fahrdienste, Einkaufen, Kochen, Kuchen backen, Kehren und Schneeräumen, Hilfe bei Behörden-gängen usw.

Ob jung oder alt, alle können profitieren. Die nächste Infoveranstaltung zum Thema Dienstleistungs-tauschbörse findet statt am Montag, 14. März um 19 Uhr 30 in der Gaststätte „Zum Wiesengrund“.

In der Veranstaltung Begrünungs – und Gestaltungsmaßnahmen zeigte Frau Franzen Beispiele von bereits abgeschlossenen Projekten auf. Nicht nur für gemeindeeigene sondern auch für private Grundstücke gibt es eine Vielzahl an Umsetzungsbeispielen. Das Thema wird beim nächsten Treffen am Freitag, den 25. März um 19 Uhr wieder ausführlich behandelt.

Wir wollen konkrete Maßnahmen beschließen.

Ich freue mich auf viele, die mitmachen und mitgestalten wollen. Die Dorferneuerung ist ein richtiger Schritt für die Zukunft unserer Ortsgemeinde!

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Ergebnisse aus der Dorfkonferenz im PDF-Format

 Dorfkonferenz in Arzbach

Vor der Dorfkonferenz fand die Dorfbegehung statt. Der Dauerregen konnte die Teilnehmer nicht davon abbringen, sich die Gegebenheiten vor Ort anzusehen. Unter der Führung von Ortsbürgermeister Fetz und Dorfplanerin Nathalie Franzen wurden viele markante Punkte angelaufen. Gegen 14 Uhr traf man sich in der Limeshalle.

Rund 50 Bürgerinnen und Bürger waren gekommen um sich zu informieren und erste Ideen zu entwickeln.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema Dorferneuerung durch Frau Franzen, wurden die Stärken und Schwächen unserer Heimatgemeinde, aus Sicht der Teilnehmer, gesammelt.

Schon in der Kaffeepause wurde kräftig diskutiert!                                                                                                                                                                

Wie sieht Arzbach in 2030 aus? Was soll, kann, muss getan werden? Unter den Oberbegriffen Ortsbild und Gestaltung, Verkehr, Dorfgemeinschaft und Vereine, Tourismus und Versorgung und Infrastruktur wurden in den Arbeitsgruppen sehr engagiert Ideen entwickelt und anschließend vorgestellt.

Ein wirklich gelungener Auftakt zur Dorferneuerung und zur Aufstellung eines Konzeptes!

Es werden noch einige Veranstaltungen und Treffen der Arbeitskreise stattfinden. Hier sollen die erarbeiteten Ideen konkretisiert und vervollständigt werden. Wichtig ist die aktive Beteiligung aller Arzbacher Bürgerinnen und Bürger. Vor allem die Jugend bitte ich um ihre Mitarbeit. Jeder kann sich jederzeit in den Arbeitskreisen informieren und natürlich auch mitmachen!!

Frau Franzen bietet auch Küchentischgespräche im kleinen Kreis an, die teilweise auch schon stattgefunden haben.

Die nächste Sitzung der Arbeitskreise findet statt am Mittwoch, den 10. November um 19 Uhr im Mehrzweckraum der Limeshalle!

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Nathalie Franzen, Dorfplanerin

Dorferneuerung in Arzbach

Liebe Arzbacher,

das Leben auf dem Lande bietet viele Vorteile, aber bleibt das in der Zukunft so? Ein langer, spürbarer Strukturwandel, Veränderungen der sozialen Beziehungen und der demographische Wandel beherrschen schon lange die Diskussion um die Zukunft des ländlichen Raumes. Wie kann hier entgegengesteuert werden?

Um unser Dorf für die Zukunft zu rüsten, hat der Gemeinderat den Beschluß gefasst ein Dorferneuerungskonzept aufstellen zu lassen.

Nach langen intensiven Beratungen wurde das Planungsbüro Nathalie Franzen damit beauftragt.

Bevor ein schlüssiges Konzept für die nächsten Jahre aufgestellt werden kann, wird eine Bestandsaufnahme erfolgen. In den nächsten Wochen werden Mitarbeiter des Planungsbüros im Dorf unterwegs sein, dabei wird auch ab und zu ein kurzer Blick über den Zaun geworfen. Sicher gibt es Fragen und Anregungen von Seiten des Planungsbüros oder der Bürger. Ich bitte Sie die Arbeit zu unterstützen. Die Bestandsaufnahme ist eine der Grundlagen zur Aufstellung des Konzeptes.

Folgen wird eine Auftaktveranstaltung im Rahmen einer Dorfkonferenz, die Bildung von Arbeitskreisen und Informationsveranstaltungen.

Für viele Projekte, auch für Hausbesitzer, sind Fördermöglichkeiten im Rahmen einer Dorferneuerung gegeben.

Im Mittelpunkt des Konzeptes stehen die Bürgerinnen und Bürger. Hier soll nicht für sondern mit der Dorfgemeinschaft geplant werden.

Die Dorfentwicklung kann nur erfolgreich sein, wenn die Dorfbevölkerung aktiv mitwirkt und gestaltet.

Alle Dorfbewohner, besonders auch die Jugendlichen und ältere Mitbürger sind herzlich willkommen, teilzunehmen.

Die Diplom Geographin Frau Nathalie Franzen hat sich mit ihrem Planungsbüro auf das Thema Dorferneuerung spezialisiert. Mit einem ganzheitlichen Ansatz versucht sie mit Hilfe der Dorfbewohner ökonomische, soziale und ökologische Probleme aufzuzeigen und die kulturelle Vielfalt des ländlichen Lebens zu stärken.

Ganz wesentlich ist dabei die Bürgerbeteiligung! Dorfentwicklung lebt vom mitmachen!

Nähere Informationen auch unter: www.dorfplanerin.de

Nur für Arzbach: www.dorfplanerin.de/arzbach.htm

Infos per Mail: info@dorfplanerin.de 

Franz Josef Fetz
Ortsbürgermeister

Hier finden Sie uns

Ortsgemeinde Arzbach
Am Rathaus 2
56337 Arzbach

Tel.: +49 2603 8285

Mobil: +49 151 11840449

e-mail:

ortsgemeinde-arzbach@gmx.de


Sprechzeiten:

freitags:

15.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Bürostunden im Rathaus:
mittwochs:

8.30 Uhr bis 10.30 Uhr

Vermietung Augstblickhütte

Gilbert Gombert

Tel.: +49 2603 8355

Vermietung Jugendgebäude

Leonard Gerharz:

+49 151 54613330

Saskia Gerharz

+49 160 95611877

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgemeinde Arzbach